Konsortium und Partner

Bei Berlin braucht dich! arbeiten Schulen und Ausbildungsbetriebe eng, abgestimmt und vertrauensvoll zusammen. Ihr gemeinsames Ziel: Berufsorientierung und Ausbildung zukunftsfähig gestalten und die Vielfalt der Stadt auch in der Arbeitswelt gewinnbringend nutzen. 

 

Wer leistet was?

  • Die 46 Betriebe aus dem öffentlichen Sektor und der Privatwirtschaft eröffnen Jugendlichen aus Einwandererfamilien Einblicke in die Arbeitswelt. Sie haben die Bedeutung von Vielfalt für einen zukunftsfähigen Betrieb erkannt und pflegen eine Willkommens- und Anerkennungskultur.
  • In den 32 Schulen wird Berufsorientierung großgeschrieben. Mit ihrem Engagement öffnen die Lehrkräfte den Schüler*innen Türen in qualifizierte Ausbildung.
  • Die Jugendlichen zeigen in den Betriebsbegegnungen, dass sie offen für neue Erfahrungen sind und die Motivation mitbringen, Berufschancen in der Arbeitswelt zu ergreifen.
  • Das Berufliche Qualifizierungsnetzwerk für Migrantinnen und Migranten - BQN Berlin - begleitet, moderiert und steuert diese Prozesse.

 

Ausweitung des Netzwerks   

Die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre lädt ein: Auch Unternehmens- verbände, Gewerkschaften und Betriebsräte engagieren sich jetzt für die gemeinsamen Ziele. So werden noch mehr Kräfte gebündelt, um Vielfalt als Querschnittsthema im Bereich Ausbildung und Beruf fest zu verankern.

 

Weitere Partner

Neben den Betrieben und Schulen, die im Konsortium zusammenarbeiten, beteiligen sich auch Vertreter/innen unterschiedlicher Senatsverwaltungen, der Bundesagentur für Arbeit, Träger der Vertieften Berufsorientierung und Beratungsträger an der aktiven Gestaltung des Übergangs Schule-Beruf im Rahmen von Berlin braucht dich!.