Premiere: Betrieblicher Erstkontakt bei der Charité

Zum ersten Mal wurde in der Charité ein betrieblicher Erstkontakt durchgeführt. Mit sechs Praxisanleiterinnen und einer Pädagogin der Gesundheitsakademie erlebten Schülerinnen und Schüler der Herbert-Hoover-Schule aus Wedding und der Zuckmayer-Schule aus Neukölln einen spannenden Vormittag. Zunächst gab es einen Rundgang in der Gesundheitsakademie, bei dem die Schülerinnen und Schüler lernten, welche Berufe angeboten werden und was für Aufgaben und Arbeiten dahinter stecken.

Dann ging es mit der Tram ins Virchow-Klinikum der Charité. In kleinen Gruppen fanden Exkursionen durch verschiedene Stationen statt. Eine Gruppe lernte die Isolierstation der Charité kennen und was alles beachtet werden muss, damit gefährliche Krankheiten nicht übertragen werden. Viel Spaß hatten sie dabei, eine Schülerin in einen Isolieranzug zu kleiden und die Beatmungsmaschine zu starten. Anfangs überwog die Scheu vor einem Krankenhaus, die jedoch während der Exkursionen schnell abgebaut werden konnte.