Senatorin Breitenbach zu Besuch bei BQN

Senatorin Elke Breitenbach und Integrationsbeauftragter Andreas Germershausen zu Gast bei BQN Berlin

Zum ersten Mal seit Amtsantritt besuchte die neue Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach, BQN Berlin als Träger von Berlin braucht dich!, einem Leitprojekt der Berliner Integrationspolitik. Sie betonte die Bedeutung des Übergangs von der Schule in die Ausbildung, um die Kette von Benachteiligung in der beruflichen Laufbahn zu unterbrechen und Chancengleichheit herzustellen. In der Öffnung von Zugängen zu qualifizierter Ausbildung sieht sie eine zentrale Herausforderung für die Verhinderung von Ausgrenzung von Schülern*innen aus Armutsverhältnissen und Familien mit Einwanderungsgeschichte. Die Senatorin kam in Begleitung des Integrationsbeauftragten des Berliner Senats, Andreas Germershausen, der Berlin braucht dich! mit genau dieser Zielstellung als Strukturprojekt mit vielfältigen Werkzeugen erprobt hat.

Insbesondere der Konsortialansatz - Schulen und Betriebe ziehen an einem Strang - von Berlin braucht dich! sowie die darin enthaltene Stärkung der Berufsorientierung an Schulen in sozialräumlich stark segregierten Gebieten sind für die Senatorin wichtige Bausteine einer erfolgreichen und systematischen interkulturellen Öffnung qualifizierter Berufsausbildung. Tagesordnungspunkte auf der Agenda des Treffens waren der Stand der Umsetzung von Berlin braucht dich! sowie das strategische Vorgehen in Richtung des gemeinsamen Ziels: mehr Vielfalt in der Ausbildung! Diese muss in Zukunft gestärkt werden. Das Konsortium von Berlin braucht dich! verfügt inzwischen über zuverlässige Werkzeuge und vielfältige Erfahrungen darüber, wie dies erreicht werden kann.

Frau Breitenbach wird am achten Konsortialtreffen von Berlin braucht dich! am 16. Juni teilnehmen und sich über die Arbeit des Konsortiums informieren.

Die neue Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach (Mitte); der Integrationsbeauftragte des Berliner Senats, Andreas Germershausen (links); der Projektleiter von Berlin braucht dich!, Klaus Kohlmeyer (rechts)