Direktansprache

Im Rahmen der sogenannten Direktansprache werden an Berlin braucht dich! Schulen berufsorientierende Workshops durchgeführt. Schüler*innen haben hier die Gelegenheit, im Austausch mit Auszubildenden sich Wissen über die Tätigkeiten und Anforderungen in unterschiedlichen Berufsfeldern und Ausbildungsberufen anzueignen. 

Betriebe mit Landesbeteiligung und aus dem öffentlichen Dienst stellen ihre Berufe vor, die zu den folgenden vier Neigungsgruppen zusammengefasst werden:

  • Schutz und Sicherheit
  • Gesundheit
  • Büro und Verwaltung
  • gewerblich-technische Berufe

Zentrale Bestandteile des Konzeptes für eine erfolgreiche Umsetzung der Workshops sind:

Betriebe in den Schulen: Auszubildende und Ausbildungsleiter*innen kommen in die Schule und stellen ihre Berufsfelder und Ausbildungsmöglichkeiten vor.

Auszubildende als Vorbild und "role models": Die Durchführung der Workshops durch die Auszubildenden führt zu einem neugierigen, regen und offenen Dialog "auf Augenhöhe" und dem Abbau von Scheu und Hemmungen.

Dialogorientierte Vorstellung der Berufe, des Betriebs und der Ausbildung: In den Workshops kommen vielfältige Methoden der Vermittlung, wie z.B. Quiz- und Ratespiele, Filme und Ausprobieren von bestimmten Fähigkeiten zum Einsatz. Durch die Abgrenzung zum Schulalltag wird so Interesse an der Berufswelt geweckt und eine aktive Teilnahme gefördert.

Wie sind die Veranstaltungen aufgebaut?

Es handelt sich in der Regel um halbtägige Veranstaltungen, bei denen die Schulen die entsprechenden Räumlichkeiten stellen. Bei der Umsetzung ist vorgesehen, dass Betriebe für alle Neigungsgruppen mit unterschiedlichen Berufsfeldern gefunden werden.

Ansprechpartnerin:
Elisa Bongiovanni
Tel: 030/275 90 87 29
eb@bqn-berlin.de