Was wir
machen.

Beratung.
Sensibilisierung.
Qualifizierung.

Index

Berufsorientierung und Empowerment Auswahl- und Einstellungsverfahren Ausbildung vielfaltsbewusst gestalten

Berufsorientierung und Empowerment

Ein frühzeitiger und schrittweiser Aufbau von Kompetenzen in der Berufsorientierung hilft bei der Berufswahl. Berlin braucht dich! Schulen und Betriebe schaffen für Jugendliche mit Migrationsgeschichte neue Möglichkeiten, sich auszuprobieren und die Ausbildungsvielfalt kennenzulernen. Begleitend werden die Schüler:innen unterstützt und gestärkt für den Berufseinstieg.

Vierstufiges Lernen im Betrieb: Die „Qualifizierte Vierstufigkeit“

In jedem Schuljahr ab Klasse 7 bis 10 wird den Jugendlichen der Berlin braucht dich! Schulen der Lern- und Erfahrungsort Betrieb zugänglich gemacht. Dieses vierstufige Lernen heißt Qualifizierte Vierstufigkeit. Dahinter steht ein abgestimmtes Vorgehen von Schulen und Betrieben im schrittweisen Ausbau von vielfaltsgerechten Betriebsbegegnungen zur systematischen Kompetenzerweiterung der Schüler:innen.

Klasse 7

Der betriebliche Erstkontakt gibt für drei bis vier Stunden einer Gruppe von maximal zwölf Schüler:innen die Gelegenheit, einen Betrieb von innen kennenzulernen.

Klasse 8

Das einwöchige Schnupperpraktikum ermöglicht den Jugendlichen eine erste längere und systematische Erkundung eines Betriebes.

Klasse 9

Beim dreiwöchigen Betriebspraktikum können Jugendliche konkrete Berufsprofile vertiefen und berufliche Tätigkeiten unter Ernstbedingungen erproben.

Klasse 10

Der Bewerbungstag zielt auf eine konkrete Unterstützung im Bewerbungsprozess der Jugendlichen.

Berufsmatching bei der Direktansprache

zwei Personen sprechen

Im Rahmen der Direktansprache werden an Berlin braucht dich! Schulen berufsorientierende Workshops durchgeführt. Betriebe mit Landesbeteiligung und aus dem Öffentlichen Dienst stellen ihre Berufe vor. Schüler:innen haben hier die Gelegenheit, im Austausch mit Auszubildenden sich Wissen über die Tätigkeiten und Anforderungen in unterschiedlichen Berufsfeldern und Ausbildungsberufen anzueignen.

Weiteres zum Beitrag

Kontaktperson

Elisa Bongiovanni
030 2759087 – 29
elisa.bongiovanni@bqn-berlin.de
Politikwissenschaften und Soziologie (MA) mit den Schwerpunkten Soziale Ungleichheiten, Gender Studies und Integrationspolitik.

Download

 

Leitfaden Direktansprache

   

Digitales Handbuch

 
 

Empowerment und Bewerbungstraining im Club

eine gruppe von Menschen

Auf ihrem Weg in die Ausbildung werden Schüler:innen der 10. Klasse im Berlin braucht dich! Club unterstützt. Ziel ist es, die Selbstwirksamkeit der Jugendlichen in ihrer Berufsorientierung und -vorbereitung zu stärken. Differenziert nach den Berufsgruppen „Schutz und Sicherheit“, „Metall und Elektro“, „Gesundheit“ und „Büro und Verwaltung“ umfasst das Format

  • Empowerment-Trainings
  • Praktika zur Entscheidungsfindung
  • Klärung des Berufswunsches
  • Bewerbungstrainings
  • Begleitung bei der Einmündung in die Ausbildung.

Weiteres zum Beitrag

Kontaktperson

Sofia Hamaz
030/2759087 – 25
sofia.hamaz@bqn-berlin.de
Bei Berlin braucht dich!
 

Digitales Handbuch

 

Auswahl- und Einstellungsverfahren

Beratung und Trainings zu diversitysensiblen Bewerbungs- und Einstellungsverfahren

Bewerbungsprozesse und Eignungsbeurteilungen stellen häufig Kompetenzen ins Zentrum, über die viele Jugendliche zum Zeitpunkt der Bewerbung wenig verfügen. Sie können sprachliche Barrieren enthalten oder sind von den Lebenswelten der Jugendlichen weit entfernt. Die Beratung zielt darauf, diese an die beruflichen Anforderungen anzugleichen, Barrieren aufzuheben und Diversity-Kompetenzen zu ermitteln.

 

Berlin braucht dich! Angebote

  • Identifizierung von Barrieren im Einstellungsverfahren
  • Diversity-Orientierung im Recruiting- und Einstellungsverfahren
  • Überprüfung der Recruiting-Instrumente u. a. hinsichtlich Ansprache, Bildsprache und Kommunikation mit Bewerbenden
  • Anpassung der geforderten Kompetenzprofile entsprechend der tatsächlichen Anforderungen im Berufsalltag
  • Erweiterung der Kompetenzprofile u. a. durch Mehrsprachigkeit und Diversity-Kompetenz
  • Überprüfung der Bewertungskriterien für die Eignungsfeststellung
  • Anpassung der Auswahlinstrumente und Gestaltung des Auswahlprozesses
  • Trainings zu eigenen Wahrnehmungsmustern sowie zu Grundlagen und Standards bei diversityorientierten Einstellungsverfahren
  • Begleitung im Veränderungsprozess und bei der Implementierung von diversityorientierten Bewerbungs- und Einstellungsverfahren

Pilotvorhaben „Erprobung neuer Zugänge in die Ausbildung“

Das Pilotvorhaben „Erprobung neuer Zugänge in die Ausbildung“ startete im Oktober 2016 mit dem Ziel, mögliche Hürden für Jugendliche aus Familien mit Einwanderungsgeschichte abzubauen, die in den Rekrutierungs- und Auswahlverfahren stecken. Dazu wurden Vereinbarungen mit 16 Betrieben mit Landesbeteiligung und zwei Behörden aus dem Berlin braucht dich! Konsortium geschlossen: Erfolgreiche Pilot-Praktika sollen als eine Alternative zu den üblichen Einstellungsverfahren neue Zugänge in die Ausbildung eröffnen. Der Blick wird dabei stärker auf Motivation und Wille gerichtet als auf die Schulnoten. In den Partnerschulen werden Schüler:innen mit besonderen Leistungen, Neigungen oder Interessen identifiziert und für Pilot-Praktika vorgeschlagen. Parallel zu diesen Maßnahmen werden durch BQN Berlin die Bewerbungsverfahren in den Betrieben unter verschiedenen Gesichtspunkten überprüft. Auch die Ausbildungssicherung wird unterstützt, um den Übergang in eine qualifizierte Erwerbstätigkeit zu garantieren.

Weiteres zum Beitrag

Kontaktperson

Serdar Yazar
030 2759087 – 24
serdar.yazar@bqn-berlin.de
Politikwissenschaftler (MA) mit den Arbeitsschwerpunkten Antidiskriminierungsberatung und -arbeit, Bildungs- und Arbeitsmarktchancen, Diversity und Interkulturelle Öffnung.

Download

 

Werkeinstellungen auf Vielfalt setzen

   

Digitales Handbuch

 

Ausbildung vielfaltsbewusst gestalten

In Unternehmen arbeiten immer häufiger Menschen verschiedener Generationen, aus unterschiedlichen Lebenswelten und mit unterschiedlichen individuellen Werten und Arbeitsstilen zusammen. Auch die Profile der Auszubildenden werden zunehmend vielfältiger. Ausbildungsverantwortliche stehen neuen Herausforderungen und Fragen gegenüber wie zum Beispiel:

  • Wie kann ich Auszubildende, die sehr unterschiedlich sind im Hinblick auf Alter, Wissensstand, Herkunft, Vorerfahrungen und Stärken individuell und unterstützend begleiten?
  • Wie kann ich ein positives Arbeitsklima und einen konstruktiven Umgang mit Vielfalt im Betrieb herstellen?
  • Wie gehe ich mit schwierigen Situationen in der Ausbildung – u.a. Gefährdung der Ausbildungsziele, Konflikte mit oder unter Auszubildenden, persönliche Probleme der Auszubildenden – um?
  • Wie erkenne ich frühzeitig Warnsignale, dass es irgendwo hakt?

BQN Berlin bietet mit einem Gruppencoaching für Ausbildungsverantwortliche der Berlin braucht dich! Betriebe ein unterstützendes Format an, um passende Antworten auf die oben genannten Fragen zu finden und Lösungen für den eigenen Ausbildungskontext zu entwickeln.

Weiteres zum Beitrag

Kontaktperson

Matthias Pfleger
030/2759087 – 11
matthias.pfleger@bqn-berlin.de
Dipl.-Sozialpädagoge, MA Migration und Diversität und systemischer Berater mit dem Fokus vielfaltsorientierte Öffnungsprozesse in Schulen und Behörden, Jugendliche im Übergang Schule-Beruf und Ausbildungsgestaltung
 

Digitales Handbuch